Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2020_012 - 30.03.2020

Wichtige Informationen zur Corona Situation

In der kommenden Woche ist mit einer zunehmenden Zahl von Kündigungen und Notsituationen zu rechnen. Unsere Kolleginnen und Kollegen müssen dann schnell das Jobcenter oder die Arbeitsagentur einschalten können.

Wichtig! Für alle Agenturen und Jobcenter gilt:

Alle Einladungen zu persönlichen Gesprächsterminen und Veranstaltungen entfallen ohne Rechtsfolge! Sie müssen NICHT telefonisch abgesagt werden. Es entstehen dadurch keine finanziellen Nachteile.

Die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt in den Arbeitsagenturen und Jobcentern bleibt nur für Notfälle (wie Bargeldauszahlungen) bestehen. Die Berufsinformationszentren sind bis auf weiteres geschlossen.

Gegenwärtig ist die Einschaltung über elektronischen Kontakt der beste Weg. Bei den Arbeitsagenturen sind das die eServices unter https://www.arbeitsagentur.de/eservices.

Die Anträge können auch in den Hausbriefkasten eingeworfen werden. Dort kann man sich auch direkt arbeitslos melden. Ein Anruf ist NICHT erforderlich.

Ein Antrag auf Grundsicherung/Arbeitslosengeld 2 kann ebenfalls in den Hausbriefkasten des örtlichen Jobcenter eingeworfen, per E-Mail versendet oder telefonisch gestellt werden

(Antrag auf Grundsicherung + Informationen zur Vorgehensweise s. https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2/arbeitslosengeld-2-beantragen).

Weiterbewilligungsanträge für die Grundsicherung finden sich unter https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslos-arbeit-finden/arbeitslosengeld-2.

Da die telefonischen Kapazitäten aufgrund des sehr hohen Anrufaufkommens auch technisch verstärkt wird und dies einige Tage in Anspruch nimmt, kann die telefonische Erreichbarkeit vereinzelt eingeschränkt sein.

Wir empfehlen euch auf den eService und die Beantragung per E-Mail zurückzugreifen.

Allgemeine Hotlines der Bundesagentur für Arbeit:

0800 4 555500 für Arbeitnehmer (gebührenfrei)

0800 4 555520 für Arbeitgeber (gebührenfrei) (Hier mit aufgeführt, weil Betriebsräte und VL ja manchmal ihren Arbeitgeber schubsen müssen.

Allgemeine Hinweise und Informationen für Beschäftigte zum Thema Kurzarbeitergeld und zu arbeitsrechtlichen Fragen:

Resultierend aus Gesprächen mit den regionalen Arbeitsagenturen und zur Entlastung des zunehmenden Beratungsaufkommens, empfehlen wir Betroffenen sich vor dem Kontakt mit der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter die folgenden Inhalte/Links anzuschauen.

Bei Rückfragen stehen wir euch zur Verfügung.

Die Agenturen und Jobcenter bitten darum, Anrufe auf Notfälle zu beschränken.

Agentur für Arbeit:

- Youtube-Kanal der Bundesagentur für Arbeit (Videos zum Kurzarbeitergeld und zur allgemeinen Lage durch das Coronavirus)

https://www.youtube.com/user/Arbeitsagentur/videos?disable_polymer=1

- Rechner-Kurzarbeitergeld:

https://www.arbeitsagentur.de/datei/kug050-2016_ba014803.pdf

 

Allgemeine Informationen für Beschäftigte - DGB:

- DGB-Ratgeber für Beschäftigte zum Kurzarbeitergeld: http://www.dgb.de/coronakurzarbeit

- Arbeitsrechtliche Fragen zu den Rechten der Beschäftigten: www.dgb.de/-/m72

- Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Liveticker/Infopool): https://hessen-thueringen.dgb.de/corona-infos

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis