Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2019_27 - 13.11.2019

Protest gegen AfD-Veranstaltung mit Andreas Kalbitz am 15.11.2019 in Hanau

Der DGB Südosthessen und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregime – Bund der Antifaschist_innen rufen für den 15. November ab 17.30 Uhr zu einer Protestkundgebung an der Reinhardskirche in Hanau auf. Grund dafür ist eine Veranstaltung des AfD-Ortsverbandes Hanau mit Andreas Kalbitz, einem der führenden Vertreter des faschistischen sogenannten Flügel innerhalb der AfD.

Dazu Tobias Huth vom DGB: „Die AfD im MKK zeigt hier mal wieder ihr wahres Gesicht, indem sie mit Andreas Kalbitz einen führenden Vertreter der faschistischen Plattform innerhalb der AfD nach Hanau einlädt. Andreas Kalbitz ist nicht neu in der rechtsextremen Szene. Schon als Jugendlicher trat er in die ultrarechte „Pennale Burschenschaft" ein. Später war er dann unter anderem im „Freibund – Bund Heimattreuer Jugend" aktiv. Möglicherweise kennt er schon von dort Björn Höcke. Heute sind Kalbitz und Konsorten die Leute aus der rechtsextremen Bewegung die die parteipolitischen Arm der AfD bilden. Damals wurden auch schon die Positionen entwickelt, welche die AfD heute in den Parlamenten vertritt. Schon Anfang der 2000er Jahre rief er im „Witikobrief" zum Widerstand auf, zum oftmals aussichtslos scheinenden Kampf gegen den kulturellen und volklichen Tod auf jahrtausendealten deutschen Kulturboden"."

„Es zeigt sehr das Demokratieverständnis der AfD und des einladenden Ortsverbandes, wenn man jemanden zu einem Gesprächsabend einlädt, der behauptet „Die AfD ist die letzte evolutionäre Chance für dieses Land. Danach kommt nur noch ‚Helm auf‘. Dieses Zitat stammt von Kalbitz auf dem Kyffhäusertreffen von 2018. Gegen diese Verrohung der Gesellschaft werden wir Widerstand organisieren. Unsere Solidarität mit allen Menschen die in Deutschland leben, egal welcher Ethnie sie angehören, stellen wir gegen ihre Ideologie der Abwertung und Ungleichwertigkeit. In letzter Konsequenz führt die Ideologie der AfD wieder in Massenmord und Krieg. Dem stellen wir uns mit aller Entschiedenheit entgegen. Wir sagen ‚Nie wieder!‘ Deshalb rufen wir am 15.11.2019 ab 17.30 Uhr alle Demokrat_innen, Verbände und Institutionen auf, sich gegen den völkischen Wahn der AfD zu positionieren.", so Huth abschließend.


Nach oben
Zukunftsdialog
Foto: DGB
Ha­nau Stadt­füh­rer
Geschichte an begehbaren Orten erleben
Foto: Ulrike Eifler
Das ist das Konzept des Antifaschistischen Stadtführers, den der DGB für die Stadt Hanau erstellt hat. Er erscheint ab April. Ab Sommer werden Antifaschistische Stadtrundgänge angeboten.
weiterlesen …

Mitglied werden

Da­ten­schut­z­er­klä­rung Deut­scher Ge­werk­schafts­bund
Unsere Datenschutzerklärung informiert, welche Daten wie und zu welchem Zweck erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.
weiterlesen …
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis