Deutscher Gewerkschaftsbund

Muss die hessische Verfassung geändert werden?

Einladung zur Diskussion

iCal Download Es kann keine Karte angezeigt werden, da die Koordinaten des angegebenen Veranstaltungsorts nicht bestimmt werden konnten.

Am 28. Oktober wird nicht nur ein neuer Landtag gewählt, es wird auch über die Hessische Verfassung abgestimmt. Die öffentliche Diskussion dazu war bisher mehr als intransparent.

 

Dabei ist die Verfassung des Landes Hessen die erste im Nachkriegsdeutschland beschlossene Verfassung. Sie strahlt bis heute die damalige Erkenntnis aus, dass es nie wieder Faschismus und Krieg geben dürfe. Dafür stehen die Ächtung des Krieges und das Verbot jeder Kriegsvorbereitung. Durch einen Volksentscheid am 1. Dezember 1946 angenommen, kann diese Verfassung auch nur durch eine Volksabstimmung geändert werden. Immer mal wieder gab es Versuche, besonders von konservativen Landesregierungen, diese Verfassung zu "reformieren".

 

Vordergründung wurden die Änderungsvorhaben immer mit der nach wie vor in der Verfassung enthaltenen Möglichkeit der Todesstrafe begründet. Praktisch wissen natürlich alle, dass die Todesstrafe durch das Grundgesetz aufgehoben wird. Wenn es also darum nicht gehen kann, stellt sich die Frage, worum es dann geht.

 

Zur Vorbereitung der aktuellen Verfassungsänderung wurde eine Enquetekommission unter Beteiligung von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Institutionen wie den Gewerkschaften, Kirchen, Juristenvereinigungen, aber auch Wirtschafts- und Sozialverbänden eingerichtet. Hermann Schaus wird das Ergebnis der Enquetekommission vorstellen und mit uns diskutieren.

 

Referent: Hermann Schaus, MdL, Innenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und Gewerkschaftssekretär

 


Nach oben

Keine AfD im Landtag

Foto: DGB
zur Webseite …

Bildungsprogramm 2018 der DGB-Jugend Hessen-Thüringen

Foto: DGB Jugend Hessen-Thrüngen
Die DGB-Jugend veranstaltet als Dachverband der Gewerkschaftsjugend Hessen und Thüringen auch im nächsten Jahr Bildungsangebote für/von junge/n Menschen zu unterschiedlichen politischen Themen. In unserem jetzt erschienenen Bildungsprogramm 2018 sind diese zusammengestellt – einfach mal reinschauen!
Zur Pressemeldung

Antifaschistischer Stadtführer Hanau

Ha­nau Stadt­füh­rer
Geschichte an begehbaren Orten erleben
Foto: Ulrike Eifler
Das ist das Konzept des Antifaschistischen Stadtführers, den der DGB für die Stadt Hanau erstellt hat. Er erscheint ab April. Ab Sommer werden Antifaschistische Stadtrundgänge angeboten.
weiterlesen …

DGB-Infoservice einblick

Ar­bei­ten in Deutsch­lan­d:
Grundbegriffe für Flüchtlinge
Foto: DGB Hessen-Thüringen

Mitglied werden

Da­ten­schut­z­er­klä­rung Deut­scher Ge­werk­schafts­bund
Unsere Datenschutzerklärung informiert, welche Daten wie und zu welchem Zweck erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.
weiterlesen …