Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2017_066 - 21.09.2017
DGB-Berufsschultour Südosthessen

Gewerkschaftsjugend informiert in Berufsschulen über Demokratie und Mitbestimmung

Jedes Jahr sind junge Gewerkschafter_innen bundesweit an Berufsschulen unterwegs, um junge Menschen über Mitbestimmung in Betrieb, Wirtschaft und Gesellschaft zu informieren. In Südosthessen startet die zweiwöchige Berufsschultour am 25. September. Kathrin Harth, Jugendbildungsreferentin der DGB-Jugend, erklärt die Ziele der Tour: „Wir informieren Auszubildende über ihre Rechte in der Ausbildung. Wir möchten sie ermutigen, sich aktiv an Mitbestimmung und Demokratie zu beteiligen“.

BST 2017

Foto: DGB Jugend Hessen-Thüringen

Vor kurzem sei außerdem der diesjährige Ausbildungsreport der DGB-Jugend erschienen. „Der Report zeigt, dass die Mehrheit der Auszubildenden mit ihrer Ausbildung zufrieden ist. In vielen Branchen gibt es jedoch weiter erhebliche qualitative Mängel“ betont Harth. So leisten dem Report zufolge 36,2 Prozent der Auszubildenden regelmäßig Überstunden; mehr als ein Drittel der Auszubildenden erhält keinen betrieblichen Ausbildungs-plan und ausbildungsfremde Tätigkeiten sind für viele Azubis Realität. „Das wissen wir nicht nur aus den statistischen Daten des Reports. In persönlichen Gesprächen mit den Jugendlichen erfahren wir, wo genau es konkrete Probleme in der Ausbildung gibt“ stellt Harth fest. „Es ist wichtig die Problembereiche zu kennen! Die Ausbildungsbedingungen in Berufsschulen und Betrieben müssen verbessert werden. Nur so ist das duale Ausbildungssystem in Zukunft attraktiv für junge Menschen“, so Harth weiter.

Die Gewerkschaftsjugend Südosthessen ist an Berufsschulen in Hanau, Offenbach und Fulda (Stadt und Kreis), der Wetterau und dem Main-Kinzig-Kreis unterwegs. Auf dem Schulhof bzw. in der Pausenhalle ist die DGB-Jugend an ihren „Infowürfeln“ für Schüler_innen und Lehrer_innen ansprechbar. Auf Anfrage im DGB-Jugendbüro Südosthessen (Kathrin.Harth@dgb.de) können vorab Unterrichtsbesuche zu den Themen Gewerkschaften, Tarifverträge und betriebliche Mitbestimmung vereinbart werden.

Alljährlich wird im Rahmen der gewerkschaftlichen Berufsschularbeit eine anonyme und freiwillige Umfrage zur Ausbildungsqualität durchgeführt. Die Befragung sei eine gute Möglichkeit, um zu erfahren, wo es die größten Schwierigkeiten in der Ausbildung gibt, so Harth. Ihre Ergebnisse sind die Datengrundlage für den nächsten Ausbildungsreport. „Eine gute Ausbildungsqualität und unbefristete Arbeitsplätze wünschen sich viele junge Menschen“ betont Harth. „Wir bleiben dran, damit dieser Wunsch verwirklicht wird. Dafür machen wir uns bei der Tour gemeinsam stark“.

 

Hinweis: Für Rückfragen ist Kathrin Harth unter 0151 14264316 zu erreichen.


Nach oben

DGB-Steuerrechner

Bildungsprogramm 2018 der DGB-Jugend Hessen-Thüringen

Foto: DGB Jugend Hessen-Thrüngen
Die DGB-Jugend veranstaltet als Dachverband der Gewerkschaftsjugend Hessen und Thüringen auch im nächsten Jahr Bildungsangebote für/von junge/n Menschen zu unterschiedlichen politischen Themen. In unserem jetzt erschienenen Bildungsprogramm 2018 sind diese zusammengestellt – einfach mal reinschauen!
Zur Pressemeldung

Antifaschistischer Stadtführer Hanau

Ha­nau Stadt­füh­rer
Geschichte an begehbaren Orten erleben
Foto: Ulrike Eifler
Das ist das Konzept des Antifaschistischen Stadtführers, den der DGB für die Stadt Hanau erstellt hat. Er erscheint ab April. Ab Sommer werden Antifaschistische Stadtrundgänge angeboten.
weiterlesen …

DGB-Infoservice einblick

Ar­bei­ten in Deutsch­lan­d:
Grundbegriffe für Flüchtlinge
Foto: DGB Hessen-Thüringen

Mitglied werden

Da­ten­schut­z­er­klä­rung Deut­scher Ge­werk­schafts­bund
Der DGB erhebt auf seinen Internetauftritten Daten über die Nutzung der Webseiten. Diese Datenschutzerklärung informiert, welche Daten wie und zu welchem Zweck gespeichert und genutzt werden.
weiterlesen …
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis