Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2017_56 - 31.08.2017

Aufruf zum Antikriegstag

Wie in jedem Jahr ruft der DGB auch diesmal dazu auf, sich an den Aktivitäten zum Antikriegstag zu beteiligen. Auf dem Marktplatz lädt ein Bündnis aus Gewerkschaften, Verbänden und Initiativen ab 14 Uhr zu einem Internationalen Friedenfest ein. Geplant sind Redebeiträge, Musik und Informationsstände. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

„1. September 1939 hat Nazi-deutschland Polen überfallen und damit den Zweiten Weltkrieg ausgelöst. Seit sechzig Jahren ist dieser Tag deshalb auch für die Gewerkschaften ein Tag des Gedenkens und Mahnens“, sagte der Kreisvorsitzende des DGB im Main-Kinzig-Kreis Klaus Ditzel.

Ditzel machte deutlich, dass es vor dem Hintergrund der weltweiten politischen Lage keinen aktuelleren Anlass gebe, an die Schrecken des Zweiten Weltkrieges zu erinnern. „Die Welt ist wieder unsicherer geworden. Jedes Jahr werden rund 35 zwischenstaatliche bewaffnete Konflikte gezählt. Mehr als 65 Millionen Menschen befinden sich weltweit auf der Flucht. Autokraten wie Erdogan festigen ihren Herrschaftsanspruch, indem sie demokratische Spielregeln untergraben. In Polen und Ungarn regieren Rechtspopulisten. Zugleich haben die Beziehungen zu den USA mit Donald Trump einen Tiefpunkt erreicht“, so Ditzel.

Weil die weltpolitische Lage hochbrisant sei, dürfe die Antwort auf diese Entwicklungen nicht die Erhöhung der „Verteidigungshaushalte“ und der Rüstungsausgaben sein. Stattdessen müsse es darum gehen, soziale Spannungen und Ungleichgewichte abzubauen und zu deeskalieren.


Nach oben

DGB-Rentenkampagne

DGB-Steuerrechner

Bildungsprogramm 2018 der DGB-Jugend Hessen-Thüringen

Foto: DGB Jugend Hessen-Thrüngen
Die DGB-Jugend veranstaltet als Dachverband der Gewerkschaftsjugend Hessen und Thüringen auch im nächsten Jahr Bildungsangebote für/von junge/n Menschen zu unterschiedlichen politischen Themen. In unserem jetzt erschienenen Bildungsprogramm 2018 sind diese zusammengestellt – einfach mal reinschauen!
Zur Pressemeldung

Antifaschistischer Stadtführer Hanau

Ha­nau Stadt­füh­rer
Geschichte an begehbaren Orten erleben
Foto: Ulrike Eifler
Das ist das Konzept des Antifaschistischen Stadtführers, den der DGB für die Stadt Hanau erstellt hat. Er erscheint ab April. Ab Sommer werden Antifaschistische Stadtrundgänge angeboten.
weiterlesen …

DGB-Infoservice einblick

Ar­bei­ten in Deutsch­lan­d:
Grundbegriffe für Flüchtlinge
Foto: DGB Hessen-Thüringen

Mitglied werden

Da­ten­schut­z­er­klä­rung Deut­scher Ge­werk­schafts­bund
Der DGB erhebt auf seinen Internetauftritten Daten über die Nutzung der Webseiten. Diese Datenschutzerklärung informiert, welche Daten wie und zu welchem Zweck gespeichert und genutzt werden.
weiterlesen …
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis