Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2018_080 - 24.10.2018

DGB-Jugend auf „Mietenwahnsinn-Demo“: Suchst du noch oder wohnst du schon?

Auch die Gewerkschaftsjugend forderte am vergangenen Wochenende auf der großen „Mietenwahnsinn-Demo“ in Frankfurt: Bezahlbarer Wohnraum für alle! Wohnen ist ein Menschenrecht! Denn: Wohnen stellt immer mehr Menschen vor Probleme. Steigende Mieten und fehlende Wohnungen zwingen sie dazu, mehr als die Hälfte ihres Einkommens fürs Wohnen auszugeben oder lange Pendelwege in Kauf zu nehmen. Dies betrifft vor allem Menschen mit geringem Einkommen: Auszubildende, Studierende, Teilzeitbeschäftigte, Alleinerziehende, Rentner_innen oder Geflüchtete. Sie können sich das Wohnen in Großstädten und Ballungszentren kaum noch leisten oder sind auf Unterstützung angewiesen. Das verhindert ein eigenständiges Leben und gesellschaftliche Teilhabe und führt im schlimmsten Falle zu Wohnungslosigkeit.

Als Gewerkschaftsjugend sagen wir: Es ist Zeit zum Gegensteuern!

 


Nach oben

„Mietenwahnsinn-Demo“:

Foto: DGB
zur Fotostrecke …