Deutscher Gewerkschaftsbund

10.05.2017

Altersarmut stoppen!

Auf nach Wiesbaden!

Rente

Foto: DGB

Altersarmut stoppen!
Auf nach Wiesbaden!

Mittwoch, 31. Mai 2017, 17 Uhr Bahnhofsvorplatz, Wiesbaden

RednerInnen:
Tamara Dittmann
ver.di-Jugend Wiesbaden

Axel Gerntke
IG Metall Wiesbaden-Limburg / DGB KV Wiesbaden-Rheingau-Taunus

Prof. Dr. Gerd Bosbach
Hochschule Koblenz / Autor des Buches: „Lügen mit Zahlen“

 

 

Musikalische Begleitung
Best Age
Rock-, Pop-, Folk-, und Swing von den 50ern bis heute sowie Essens- und Getränkestand

Das Rentenniveau sinkt – seit Anfang der 2000er Jahre um zehn Prozent. Bis 2030 wird es um weitere acht Prozent sinken. Gleichzeitig wächst die Altersarmut. Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl derer, die auf Grundsicherung im Alter angewiesen sind, um 75 Prozent gestiegen. Das alles ist keine schicksalhafte Entwicklung, sondern Folge von politischen Entscheidungen. Sie haben das Rentenniveau abgesenkt und das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre erhöht. Die Gewerkschaften sagen: Damit muss jetzt Schluss sein. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen: Ändern wird sich nur dann etwas, wenn es uns gelingt, auf der Straße Druck zu machen! Im Rahmen unserer Kampagne rufen wir dazu auf, gemeinsam nach Wiesbaden zu fahren.

Wir werden mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Wiesbaden fahren. Um im Vorfeld in ausreichender Zahl Fahrkarten zu besorgen, bitten wir um verbindliche Anmeldung bis zum 24. Mai 2017 unter ulrike.eifler@dgb.de

 

Abfahrt

Fulda
14.08 Uhr – Ankunft in Hanau um 15.07 Uhr

Hanau
15.31 Uhr – Ankunft in Wiesbaden um 16.48 Uhr

 


Nach oben